Wissenschaft und Spiritualität – die Welten verbinden

Gemeinsam mit hochkarätigen spirituellen Lehrern, Wissenschaftlern, Künstlern und Philosophen machen wir uns auf den Weg zu einem neuen Weltbild.

Das Symposiums-Paket erwerben.
Jederzeit und dauerhaft Zugriff auf alle Videos, Audios und das Bonus-Material:

Dr. med. habil. Dr. Karl Probst

Alternative Medizin

Die Methode Dr. Probst

Bei artgerechter Ernährung gibt es keine „Krankheit“. „Krankheit“ ist tatsächlich ein sinnvoller Selbstheilungsvorgang des Organismus und sollte nicht durch sogenannte „Medikamente“ oder andere medizinische Maßnahmen unterbrochen werden.

Vita

Nach dem Studium der Physik im Jahre 1972 halbjähriges Stipendiat am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in Genf. Studium der Medizin. Habilitation in experimenteller Orthopädie 1979. Naturheilkundliche Fortbildung im In- und Ausland. Seit 1979 gemeinsam mit Helmut Wandmaker und Franz Konz Begründer der deutschen Rohkostbewegung. Bis 2005 Betrieb der ersten deutschen Rohkostklinik in Süddeutschland. Seit 2005 schwerpunktmäßiges Wirken in Santa Cruz / Bolivien.

Bücher:

Der natürliche Weg zu Heilung und Gesundheit: Ein Wegbegleiter – Schätze aus der Praxis eines jahrzehntelangen Naturheilarztes, Telomit 2017

Warum nur die Natur uns heilen kann. Wissenschaftliche Fakten zur Entstehung von Krankheit und Gesundheit, Telomit 2016

mit Marianne Brickenkamp: Fit und agil – aber wie…!?! Schlüsselfunktionen einer nie zuvor gekannten Gesundheit, Kern-Marketing 2002

Energieschub aus dem Meer (über Meeresalgen), Waldthausen 1997

Webseite: www.dr-probst.com 

Dr. Probst in der Tattva Viveka: https://www.tattva.de/spiritualitaet-und-gesundheit/

❤️ Gebt Eure Eindrücke zu dem Interview in diesem Facebook-Post bekannt: Hier klicken

16 Kommentare

  • Tomy

    Schade, dass ein Symposium zur Verbindung von Wissenschaft und Spiritualität mit einem Beitrag beginnt, der die konventionelle Medizin strikt ablehnt und als Schwindel hinstellt. So habe ich mir das nicht vorgestellt…

  • Organisch gereimt

    Die Lunge scheint von Arroganz, Verachtung, Hohn, verzehrt.
    Beschwert scheint doch der Dickdarm heut von Schuld, Scham, Minderwert.
    Den Magen, ach, so fand man raus, quält Angst und Geiz wie Gier.
    Es tragen Ekel, Schwermut, Sucht in unsrer Leber wir.
    Es bläst der Galle Jähzorn heut zur Wut, Melancholie.
    Es streiten Milz und Pankreas nach Herrschsucht, so wie nie.
    Den Dünndarm treibt der Kummer; Angst um seine Existenz.
    Die Nieren suchen Klarheit, wie der Bergbach früh zum Lenz.
    Der Blase Trauer, Ungeduld spricht aus die Frustration.
    Es treibt die Eifersucht, recht starr, den Kreislauf lange schon.
    So scheint gleich dreifach, unterkühlt, entbindend doch, bereit,
    erwärmend sich das Herz, von Zorn und Härte bald befreit.

  • Philipp

    Heilung verstehen

    Ich fand in der Kränkung des Kindes den Grund.
    Die Kränkung macht krank, doch die Heilung gesund.
    Sei’s darum, daß Leben die Kreise gern rundet.
    Und so der Verstand dann, verständlich, gesundet.

  • Rosi

    sehr sehr gut DANKE

  • Herr Dr. Probst zitiert Bibelaussagen, diese aber leider nicht:

    Alles, was wir erbitten, empfangen wir von Gott, weil wir seine Gebote halten und tun, was ihm gefällt.
    1.Johannes 3,22

  • Dagmar

    Ich finde es sehr wichtig, dass Jemand so direkt die Wahrheit ausspricht.
    Wenn man selbst nichts ändern will, kann man auch keine Veränderung (Heilung) erwarten.
    Dieses fantastische Interview war für mich der beste Start in dieses Symposium.
    Herzlichen Dank dafür!

  • Cäcilia Peyer

    Ich wünsche mir so sehr, dass dieses Interview für alle Menschen zugänglich gemacht wird!!!

  • Gerhard

    Dieser Mann ist ein echter Menschenfreund.
    Er setzt da an, wo sich die moderne Medizin aus einer falschen Sichtweise heraus verheddert hat; Ja sogar Krankheiten schafft und nun, dank der Unwissenheit und Gutgläubigkeit vieler Menschen, aus dem Gesundheitssystem einen gewinnbringenden Selbstläufer gemacht hat.
    Wer aus dieser Abhängigkeit heraus will, ist gut beraten, wenn er sich an die Ratschläge von Dr. Dr. Karl Probst hält.
    Was diesen Menschen so sympathisch macht, ist nicht nur seine mitfühlende Art Menschen gegenüber.
    Er hat nicht nur den Mut und die Entschlossenheit, gegen das beherrschende Gesundheitssystem zu wettern, sondern er zeigt auch leicht nachvollziehbare – alte und heute alternative Wege auf.
    Er hat den Sachverstand, Menschen auf klare und einfache Weise zu einem gesunden und unabhängigen Leben zu führen.
    Er ist nicht nur auf körperlicher Ebene präsent, sondern zeigt auch, wie wichtig Spiritualität, Glaube und Poesie für die Gesundheit ist.
    P.S.: Ich hatte sehr gute Erfolge mit Fasten und Darmsanierung nach den Methoden, die Dr. Dr. Karl Probst publiziert.

  • Bärbel Nicolas

    Hervorragend !! Sie sprechen mir aus dem Herzen !!
    Herzlichen Dank :-)) ich werde Ihre Sichtweise auf jeden Fall weiter leiten an meine Freunde und Bekannte !!!
    Ehrlich und erfrischend natürlich und fundiert !!!!

  • Astrid

    WOW!

    Danke für dieses unglaublich moderne, fortschrittliche, stimmige Weltbild!

    Danke für Sie, Herr Dr. Probst!!!

  • Maja

    Für mich ist jeder Beitrag, den ich ja freiwillig höre, sehe, eine Bereicherung. Ich bin ein freier und kreativer Mensch.
    Ich entscheide mich dafür die Informationen zu hören und zu verarbeiten. Verarbeiten kann auch sein, alles einfach wieder zu vergessen oder meine bisherige Meinung, Einstellung und auch mein Handeln entsprechend zu verändern bzw. anzupassen.
    Dann bin ich wieder frisch. Also die aktuellste Version von mir selbst. Darum geht es mir. Das ist einfach.
    Das ist für mich Freiheit und Kreativität.

  • Isabel

    Als ich dieses Interview sah, war ich überrascht und sehr erfreut, da Dr. Dr. Probst gar nicht in dem Handbuch aufgeführt ist, mit welchem ich mir vorab schonmal „Appetitt“ geholt habe.

    Dieser Mann ist einfach großartig und spricht mir genau von der Seele. Ich bin selbst schon seit einer Weile in diese Richtung unterwegs und werde gerne Ratschläge von ihm ausprobieren, umsetzen und weitergeben.

    Herzlichen Dank für dieses Interview.

    • Ronald Engert

      Ja, in dem Handbuch sind leider die 14 neuen ReferentInnen aus 2019 nicht drin. Ich hatte nicht die Zeit, sie einzufügen. Liebe Grüße Ronald vom Online-Symposium.

  • Sylvia

    Vielen Dank an Dr. Dr. Probst für das aufklärende Interview zu Beginn des Symposium! Ich bin so dankbar dafür, er spricht mir aus der Seele. Dass er inzwischen „seine Patienten umbetet“ hat mich zu Tränen gerührt. So viel Lebenserfahrung spricht daraus. Herzlichen Dank! Ich hatte das erste Symposium ohne die 14 Neuzugänge gehört und war durchweg begeistert, denn ein Interview übertraf das nächste und JEDES berührte mich zutiefst und gab mir Bestätigung für meinen Weg des Bewusstseins.
    Endlich gab und gibt es einen Kongress zu Wissenschaft und Spiritualität. Jetzt bin ich auf die 14 Neuzugänge gespannt. Dr. Dr. Probst als einer von ihnen ist so großartig.
    Ich werde seinen Newsletter abonnieren.
    Danke lieber Ronald für dieses Symposium mit den Neuzugängen. Ich freue mich auch schon die Interview-Partner aus dem ersten nochmal hören zu können. Vielen vielen Dank dafür. Was für ein Segen! Herzliche Grüße aus Bremen, Sylvia

  • Oli Simon

    Für’s Interview will ich danken – wünsche Gesundheit allen Kranken.
    Nur ein Wort schien bös konnotiert: „Umvolkung“, das hat mich geniert.

  • Vielen lieben Dank an Dr. Probst für das tolle, weise Interview. Ich kann alles gesagte zu 100 % nachempfinden und seine Meinung teilen.
    bei allen Rohkostlern habe ich diese strotzende Lebenskraft entdecken können. wie schön wäre es, wenn es noch viele solche Menschen hervorbringt.

    jedoch sind nicht alle, aufgrund ihrer familiären und gesamtgesellschaftlichen Umstände in der Lage, ihre Ernährung derartig umzustellen.
    Denn wir suchen noch in unserem begrenzten Bewusstsein vor allem über die Ernährung Wärme, die Süße des Lebens und Fülle über unsere Nahrung zu bekommen. Nahrungsaufnahme ist der leichteste Weg, diese existenziellen Grundbedürfnisse wenigstens kurzzeitig zu decken. Vor allem wenn die natürliche Energiequelle im WesensGrund noch nicht freien Fluss gefunden hat.

    Die Kritik an der Schulmedizin und an allen Methoden, die die innerliche Heilung verhindern und die Menschen in Abhängigkeiten halten, finde ich absolut berechtigt.

    deshalb fand ich den Bericht über die fiebernde Tochter sehr nachvollziehbar. Ein Mensch, der den Prozess wesentlicher Heilungsschritte innerlich nicht durchlaufen konnte, findet keinen wirklichen Lebensantrieb. Eine unsichtbare, destruktive Kraft durchkreuzt auf unsichtbarem Wege all die guten Absichten und Handlungen eines solchen Menschen. Deshalb, weil er sich nicht aus freiem Willen für das Leben und die Liebe selbst entscheiden durfte. Medizinisch wurde er ungefragt ins Leben zurück geholt.

    wir fürchten uns vor dem Tod.
    Viel beklagenswerter aber ist die Tatsache, dass es immer mehr Menschen in unserer Gesellschaft gibt, die, wie lebende Zombies mit Psychopharmaka und „Lebens“erhaltenden Mittelchen ihr Dasein fristen, ohne eine Idee von ihrer wirklichen Bestimmung, ohne inneren Antrieb an das Leben an sich… Die Ursache hierfür hat Dr. Probst eindeutig beleuchtet.
    Vielen, vielen lieben Dank für das tolle Interview, was ich mir jedoch erst als letztes Interview am letzten Tag noch anhören durfte!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Symboldarstellung für digitalen Download

3 gute Gründe, Dir das Paket jetzt zu sichern:

  • Nutze das Wissen, die praktischen Übungen und die Erfahrungen unserer Speaker und finde Antworten auf die großen Fragen der Menschheit!
  • Du bekommst wunderbare Inspiration und viele gute, neue Perspektiven zu einem günstigen Preis.
  • Unterstütze uns bei der Verbindung der Welten durch den Kauf des Symposiums-Pakets, damit wir bald wieder einen kostenloses Online-Symposium veranstalten und viele Menschen erreichen können.

Jetzt bestellen!

Werde Teil des neuen Paradigmas!

Deine Daten sind bei uns sicher!
Solltest du keine Mail von mir bekommen haben, nutze bitte folgende Email: technik@tattva.de