Wissenschaft und Spiritualität – die Welten verbinden

Unser kostenfreies Online Symposium

Gemeinsam mit hochkarätigen spirituellen Lehrern, Wissenschaftlern, Künstlern und Philosophen machen wir uns auf den Weg zu einem neuen Weltbild.

Deine Daten sind bei uns sicher! Wir geben Deine Daten NIE an Dritte weiter! Bei Anmeldung erhältst Du später auch Neuigkeiten über unsere Zeitschrift Tattva Viveka, natürlich jederzeit leicht kündbar! Probleme bei der Anmeldung? Kontaktiere uns unter technik@tattva.de

Dr. Thomas Wachter

Rückkehr aus der Transzendenz

 

Dr. Thomas Wachter ist zusammen mit Alia Lesko im Interview.

Individuum und Erleuchtung: Die Vereinbarkeit des individuellen persönlichen Selbst mit der Natur des Erwachens

Die Vorstellung, durch Erleuchtung einen zeitlosen, unpersönlichen und leidfreien Bewusstseinszustand verkörpern zu können, ist nicht auf Dauer realisierbar – denn das Selbst oder das Ego wird durch das Erwachen nicht ausgelöscht oder als Gedankenkonstrukt erkannt, sondern überdauert diesen Prozess mitsamt den Schattenaspekten. Dies zeigt sich u. a. an den Gefühlen, die persönlicher Natur sind.
Alia Lesko und Thomas Wachter veranschaulichen diese Aussagen jeweils mit ihrer Geschichte bei unterschiedlichen Lehrerinnen und Lehrern. Die Verleugnung der persönlichen Schattenaspekte nach dem Erwachen hat zu unterschiedlichsten Formen des spirituellen Missbrauchs geführt. Positiv ist, dass sich gegenwärtig ein Wandel im traditionellen Verständnis von Erleuchtung oder Erwachen andeutet: hin zu einem umfassenderen Bild, das auch die individuelle Persönlichkeit einbezieht und wertschätzt 

Vita

Thomas Wachter wurde 1963 in Süddeutschland geboren. Nach dem Studium der Landespflege promovierte er an der TU Berlin. Er arbeitet in einem Planungsbüro und forscht zu Klimawandel, Nachhaltiger Entwicklung und Umweltschutz. Mit seiner Frau lebt er in Hamburg.
Seit seiner Jugend interessierte sich Thomas Wachter auch für spirituelle Themen, insbesondere die Natur des Selbst. Im Verlauf der Jahre wendete er sich unterschiedlichen Lehrern und Systemen zu (u. a. Osho, Advaita Vedanta, Buddhismus, emotionale Arbeit), die sein Weltbild stark beeinflusst haben. Heute besteht für ihn die spirituelle Reise nicht mehr in der Transzendenz, sondern in der Entfaltung des menschlichen Daseins und individuellen Selbst. Von seinen Erfahrungen veröffentlicht er regelmäßig in der Tattva Viveka.

Bücher

Rückkehr aus der Transzendenz. neobooks, Berlin: neobooks 2019 (E-Book)

Rückkehr aus der Transzendenz. Gespräche mit erwachten Frauen. In: Tattva Viveka 77, 2019

Die Heilung des Ego. Zur Bedeutung der Emotionen für unser authentisches Selbst. In: Tattva Viveka 45, 2010

Jenseits von Satsang. In: Tattva Viveka 44, 2010

 

Webseite: www.thomas-wachter.de

»Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch;
aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.«
Werner Heisenberg

Was brauchst du?

+ suchst du nach Sinn?
+ sorgst du dich um Umwelt und Natur?
+ ist dir ein gesundes Leben wichtig?
+ sehnst du dich nach Frieden und Liebe in der Welt?

Wir glauben

+ die Verbindung von Wissenschaft und Spiritualität kann diese Probleme lösen
+ wir als Einzelne können nicht ohne die Gesellschaft glücklich werden
+ Körper, Geist und Seele bilden einen zusammengesetzte Einheit
+ wir können diese Welt zu einem paradiesischen Ort machen

Mach mit, wenn

+ du gute Argumente für deine spirituelle Grundhaltung brauchst
+ Gefühl mit Denken in Einklang bringen möchtest
+ du auf der Suche nach der Wahrheit bist
+ wenn du auch das Paradies auf Erden willst

Werde Teil des neuen Paradigmas!

Deine Daten sind bei uns sicher!
Solltest du keine Mail von mir bekommen haben, nutze bitte folgende Email: technik@tattva.de

Der Wandel braucht viele Menschen um Wirklichkeit zu werden. Teile diese Gratisinhalte mit Freunden!